NEOPA - Studie

Multizentrische Studie zur Behandlung des
resektablen Pankreaskarzinoms
  Startseite   Für Patienten   Für Ärzte   Förderung   Zentren   Für Prüfer
 
Informationen für Ärzte


Sehr geehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege,


wir möchten Sie gerne über eine vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf initiierte Studie zur neoadjuvanten Radiochemotherapie beim Pankreaskopfkarzinom informieren.

Die 5-Jahres Überlebensraten bei Patienten mit einem resektablen Adenokarzinom des Pankreaskopfes sind mit den aktuellen Therapien mit 7 – 25% schlecht. In den letzten Jahren wurden, insbesondere in Zentren in den USA, aber auch Europa, vermehrt Patienten mit einem Pankreaskopfkarzinom neoadjuvanten Therapieregimen zugeführt.

Die Vorteile einer neoadjuvanten Radiochemotherapie sind vielfältig:
(1) Im Gegensatz zur Therapie nach einer unter Umständen komplikationsträchtigen Operation können ein größerer Anteil der Patienten das gesamte Therapieprotokoll erhalten. (2) Durch ein Downstaging können mehr Patienten R0 reseziert und somit die aktuell hohe Rate an Lokalrezidiven reduziert werden. (3) Patienten, die während der Vorbehandlung einen systemischen Progress aufweisen, werden vor einer unnötigen Operation verschont.

Das Ziel der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten NEOPA-Studie ist der Nachweis der Überlegenheit einer Gemcitabine-basierten neo-adjuvanten Radio-Chemotherapie auf das Überleben beim histologisch gesicherten, resektablen Adenokarzinom des Pankreaskopfes bzw. Prozessus uncinatus mit einer Tumorgröße von 2 cm (oder größer ≥cT2) und/oder engem Kontakt zur mesenterico-portalen Gefäßachse (Vena mesenterica superior, Vena portae) im Vergleich mit einer alleinigen Operation (und adjuvanten Chemotherapie in beiden Armen).

Bei dem Forschungsvorhaben handelt es sich um eine prospektiv randomisierte Phase III-Studie, an der insgesamt 17 Universitätskliniken und außeruniversitäre Krankenhäuser im gesamten Bundesgebiet teilnehmen. Beginn der Studie ist der Juni 2014, nach drei Jahren sollen die Patienten rekrutiert sein und es schliesst sich eine dreijährige Nachbeobachtungphase an, so dass die Studie 2020 beendet sein wird.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie in Frage kommende Patienten über die Studie informieren könnten und diesen einen Studieneinschluss ermöglichen würden.

Weitere Informationen zum Studienprotokoll finden Sie unter den u.g. Links. Bei weiteren Fragen bezüglich der NEOPA-Studie steht Ihnen die chirurgische Studienzentrale am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Jakob R Izbicki
(Leiter klinische Prüfung)



link Publiziertes Studienprotokoll bei BMC Cancer
link Studienbeschreibung im Deutschen Register
      Klinischer Studien

link Studienbeschreibung bei ClinicalTrial.gov (englisch):


Newsletter für Ärzte
* indicates required
    Study Flow

Beispiel für die Zielvolumendefinition im Planungs-CT
Zielvolumendefinition


Zuschnitt des Resektates


Visiten Schema
Visitenschema
Kontakt Info: Studiensekretariat der
Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf - Martinistrasse 52 - 20246 Hamburg
Email: neopa@uke.de - Telefon:040 7410-57061 - Fax:040 7410-56400
uke

link Impressum